Zwiebelbratwurst-Wrap mit Coleslaw und Tomaten-Curry-Salsa

Zwiebelbratwurst-Wrap mit Coleslaw und Tomaten-Curry-Salsa


Personen
Schwierigkeitsgrad
ca. 30 Minuten

Zwiebelbratwurst-Wrap mit Coleslaw und Tomaten-Curry-Salsa

Zutaten

1 Packung STEINHAUS Zwiebel-Bratwurst nach Bergischer Art (500 g),
1/2 Spitzkohl (ca. 400 g),
100 g Möhren,
1/2 rote Paprikaschote,
2 EL Salatcreme (10 % Fett),
2 EL Vollmilchjoghurt,
2 EL Obstessig,
1 EL Zucker,
Salz, Pfeffer,
200 g Tomaten,
1 Zwiebel,
2 EL Sonnenblumenöl,
1 Topf Koriander,
Currypulver,
4 Wraps (Weizen-Mais-Tortillas, ca. 26 cm ⌀),
Pergamentpapier und Küchengarn

Zubereitung

Für den Coleslaw Spitzkohl putzen und waschen. Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Möhren schälen, waschen und in feine Streifen schneiden. Paprika putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Salatcreme, Joghurt, Essig und Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Vorbereitete Salatzutaten mischen. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Für die Salsa Tomaten waschen, putzen und in feie Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Sonnenblumenöl erhitzen und Zwiebel darin 4 Minuten glasig andünsten. Topf vom Herd nehmen und Tomaten dazugeben. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Salsa mit Salz, Curry und Koriander kräftig abschmecken.

1 EL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Bratwurst darin ca. 8 Minuten unter Wenden braten. Wraps in einer Pfanne ohne Fett nacheinander je 2 Minuten ebenfalls unter Wenden anbraten. Wurst in Scheiben schneiden und abwechselnd mit dem Coleslaw in die Wraps füllen. Aufrollen, dabei die Seiten einschlagen. Mit Pergamentpapier und Küchengarn an beiden Seiten zubinden und halbieren. Anrichten und Salsa dazureichen.