Spinat-Ricotta-Tortelloni mit grünem Spargel, Basilikum-Pesto und polnischer Garnitur


Personen
Schwierigkeitsgrad
30 Minuten

Zutaten für 2 Portionen

Portionen
2 Pckg. Spinat Ricotta Tortelloni
500 g Spargel (grün), frisch
1 Stück Eier, hart gekocht
2 Scheiben Toastbrot
70 g Butter
0.5 Stück Zitrone, Saft davon
1 EL Sonnenblumenöl
Kerbel, frisch
Petersilie, frisch
Salz
Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Spargel putzen und das untere Viertel der Stange schälen. Für das Pesto: Basilikum waschen und die Blätter abzupfen. Pinienkerne dazugeben, Knoblauchzehe pressen und auch dazugeben. Olivenöl darüber gießen und mit einem Pürierstab glatt pürieren. Anschließend den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Das Ei pellen und grob zerschneiden. Das Toastbrot fein zerreiben, Kräuter waschen und hacken. 50 g Butter in einer Pfanne auslassen, Brotkrumen goldbraun braten, Ei und Kräuter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für den Spargel 2 l Wasser mit Zitronensaft, 1 TL Salz, 1 Prise Zucker und 20 g Butter aufkochen lassen. Den Spargel hinzufügen und auf kleiner Stufe für ca. 12–15 Minuten sieden lassen. Die Pasta in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen, zum Schluss 2 EL Pesto dazugeben, schwenken und mit dem Spargel anrichten. Die Brot-Ei-Mischung auf dem Spargel verteilen und das restliche Pesto dazu servieren.